Tag Archives: Interhyp Immobilienfinanzierung

Neuer Rekordwert: Interhyp Gruppe steigert Finanzierungsvolumen um 44 Prozent auf 16,1 Milliarden Euro

Veröffentlicht am: | Aktualisiert am: | Redaktion

(München, 18. Februar 2016) Die Interhyp Gruppe, Deutschlands größter Vermittler für private Baufinanzierungen, hat im Geschäftsjahr 2015 bei allen Kennzahlen neue Rekordwerte erzielt: Das abgeschlossene Baufinanzierungsvolumen konnte um 44 Prozent gesteigert werden und hat einen neuen Höchstwert von 16,1 Milliarden Euro erreicht (2014: 11,2 Milliarden Euro). Das entspricht 92.448 erfolgreich abgeschlossenen Finanzierungen (2014: 66.389). In einem insgesamt deutlich wachsenden Gesamtmarkt hat das Unternehmen damit seinen Marktanteil noch einmal klar auf nunmehr 6,4 Prozent ausgebaut (2014: 5,4 Prozent). Die Umsatzerlöse wuchsen um 42 Prozent auf 167 Millionen Euro (2014: 118 Millionen Euro). Der Gewinn vor Steuern (EBT) kletterte um 136 Prozent auf 57,8 Millionen Euro (2014: 24,5 Millionen Euro). Auch die deutschlandweite Präsenz wurde erweitert: An 92 Standorten stehen die Berater der Interhyp Gruppe ihren Kunden und Partnern persönlich vor Ort zur Seite.

„Das Jahr 2015 war von einem niedrigen Zinsniveau und einer starken Nachfrage nach Immobilienfinanzierungen geprägt. Dieses Umfeld haben 2015 auch besonders viele Eigenheimbesitzer mit bestehenden Krediten genutzt, um bei der Anschlussfinanzierung Kosten zu sparen“, sagt Michiel Goris, Vorstandsvorsitzender der Interhyp AG. So ist das von Interhyp vermittelte Volumen an Anschlussfinanzierungen von 2,4 auf 4,3 Milliarden Euro um knapp 80 Prozent gestiegen.

„Insgesamt hat das Neugeschäft in der privaten Baufinanzierung laut Bundesbank mit einem Plus von rund 22 Prozent auf 244 Milliarden Euro deutlich angezogen. Dass wir als Interhyp Gruppe deutlich schneller wachsen konnten und mit dem höchsten Finanzierungsvolumen der Unternehmensgeschichte unseren Marktanteil noch einmal ausgebaut haben, macht uns besonders stolz“, sagt Michiel Goris und ergänzt: „Das belegt, dass immer mehr Privatkunden, aber auch B2B-Partner in der Baufinanzierung auf unser Geschäftsmodell setzen.“

Deutscher Servicepreis 2016: Interhyp erneut ausgezeichnet

Veröffentlicht am: | Aktualisiert am: | Redaktion

(München, 17. Februar 2016) Die Interhyp AG wurde gestern Abend zum vierten Mal in Folge vom Deutschen Institut für Service-Qualität (DISQ) und dem Nachrichtensender n-tv für besten Service ausgezeichnet. In der Kategorie „Finanzinstitute – Service“ platzierte sich Deutschlands größter Vermittler privater Baufinanzierungen erneut unter den Top-3-Anbietern. Zu diesem Ergebnis kommt eine umfassende Auswertung von 53 Servicestudien, die im vergangenen Jahr vom DISQ durchgeführt wurden.

Insgesamt 509 Unternehmen wurden branchenweit anhand von 12.600 verdeckten Testerkontakten auf ihren Service untersucht. Abermals überzeugte Interhyp die unabhängigen Prüfer und gehört zu jenen 42 Unternehmen, die mit hervorragender Kundenorientierung hervorstechen konnten. So lobten die Tester insbesondere die kompetente und individuelle Beratung am Telefon. Auch die Qualität und Reaktionszeit bei der Beratung per E-Mail führte zu dem ausgezeichneten Testergebnis und bescherte Interhyp eine Platzierung auf dem Siegertreppchen.

„Nicht ohne Grund sehen wir uns als das Zuhause der Baufinanzierung. Ob per E-Mail, am Telefon oder direkt vor Ort: Wir wollen unseren Kunden auf dem Weg in die eigene Immobilie ein starker Partner an ihrer Seite sein. Wenn wir diesem Anspruch in den Augen neutraler Tester gerecht werden, macht uns das sehr stolz“, sagt Michiel Goris, Vorstandsvorsitzender der Interhyp AG.

Interhyp erhält Auszeichnung für günstige Baufinanzierungskonditionen

Veröffentlicht am: | Aktualisiert am: | Redaktion

(München, 22. Januar 2016) Die Interhyp AG, Deutschlands größter Vermittler privater Baufinanzierungen, kann sich über das unabhängige Gütesiegel der renommierten FMH-Finanzberatung und des Nachrichtensenders n-tv freuen. Die begehrte Auszeichnung prämiert dauerhaft niedrige Baufinanzierungskonditionen im Jahr 2015 für die Zinsbindungs-Kategorien 10, 15 und 20 Jahre. Interhyp schaffte es in allen drei Segmenten aufs Siegertreppchen.

Die Preisverleihung am gestrigen Abend zeigt: Wer seine Immobilienfinanzierung 2015 mit Interhyp beantragt hat, konnte viel Geld sparen. Unter den Vermittlern für Immobilienkredite holte Interhyp in der Kategorie „15-jährige Sollzinsbindung“ die Goldmedaille. So erhielten Darlehensnehmer ihren 15-Jahres-Kredit 2015 zu einem Durchschnittszins von 1,916 Prozent – je nach Beleihung lagen die individuellen Zinssätze teilweise noch darunter. Bei Darlehen mit 10-jähriger Sollzinsbindung belegt die Interhyp AG den zweiten Platz, bei den Krediten mit 20-jährigen Zinsbindungen ist sie unter den Top Drei Baugeldvermittlern.

„Die Auszeichnung bedeutet uns sehr viel, denn der FMH-Award ist ein wichtiger, unabhängiger Qualitätsbeweis. Hier werden nicht punktuelle Bestkonditionen im Einzelfall belohnt, sondern auf Basis umfänglicher, ganzjähriger Analysen kontinuierlich niedrige Baufinanzierungskonditionen ausgezeichnet“, sagt Michiel Goris, Vorstandsvorsitzender der Interhyp AG. Und fügt hinzu: „Der Preis zeigt uns, dass wir mit dem Interhyp-Geschäftsmodell, das unseren Kunden eine umfassende Produktauswahl und persönliche Beratung zu besten Konditionen bietet, genau richtig liegen.“

Zinsen für Immobilienkredite nahe Rekordtief

Veröffentlicht am: | Aktualisiert am: | Redaktion

(München, 22. Januar 2015) Mit der heutigen Entscheidung, ab März 2015 bis September 2016 Staatsanleihen in Höhe von 60 Milliarden Euro pro Monat zu kaufen, ist die Europäische Zentralbank einen historischen Schritt gegangen. „Die EZB betritt mit dem Ankauf von Staatsanleihen Neuland. Entsprechend groß sind die Fragezeichen unter den Marktteilnehmern, was mögliche Auswirkungen angeht. Aufgrund dieser Unsicherheiten sind in den kommenden Wochen stärkere Schwankungen möglich. In den letzten Tagen sind die Konditionen um 0,15 Prozentpunkte bei zehnjährigen Baudarlehen gestiegen“, sagt Michiel Goris, Vorstandsvorsitzender der Interhyp, Deutschlands führendem Vermittler privater Baufinanzierungen. Für eine generelle Trendumkehr gibt es jedoch keine Anzeichen. Die Bestkonditionen für zehnjährige Immobilienkredite liegen bei 1,3 Prozent effektiv, das ist weiter historisch günstig.

Wie eine Untersuchung der Konditionen unter rund 400 Anbietern ergeben hat, bewegten sich die Konditionen für Immobilienkredite in Höhe von 100.000 Euro mit zehnjähriger Zinsbindung am Tag der EZB-Sitzung zwischen 1,3 und 2,0 Prozent. Die Schwankungsbreite könnte jedoch kurzfristig zunehmen. Kreditnehmer sollten daher verschiedene Angebote einholen.

„In den vergangenen Monaten wurden die Zinsen für Immobilienkredite maßgeblich von der schwachen Konjunktur in Europa, der Deflationsangst und der Tatsache beeinflusst, dass Investoren Deutschland für einen sicheren Hafen halten. Das hat die Renditen für deutsche Staatsanleihen und Pfandbriefe auf ein Rekordtief gedrückt – und damit auch die Zinsen für Immobiliendarlehen“, sagt Goris. An den grundlegend sehr attraktiven Finanzierungsbedingungen für Immobilienkäufer ändert der heutige EZB-Beschluss nichts.

„Immobilienkäufer mit konkretem Finanzierungsbedarf sollten ihre Finanzierung jetzt schnüren. Die Bedingungen sind ausgezeichnet“, sagt Goris. Mit einer Monatsrate von 1.000 Euro lässt sich derzeit ein Darlehen von 280.000 Euro bedienen – inklusive einer dreiprozentigen Anfangstilgung, womit der Käufer innerhalb von 28 Jahren Schuldenfreiheit erreicht.